Mrz 12, 2010

Um herauszubekommen, in welcher AutoCAD-Version eine Zeichnung gespeichert wurde, gibt es einen guten Trick. Die Zeichnung wird z.B. im Total Commander (kostenpflichtig) über die F3-Taste geöffnet („Datei anzeigen“). Die ersten 6 Zeichen, die der Editor dann angibt, informieren über die Version:

  • AC1021 – AutoCAD2007
  • AC1018 – AutoCAD2004/2005/2006
  • AC1015 – AutoCAD2002/2000i
  • AC1014 – Release 14
  • AC1012 – Release 13
  • AC1009 – Release 11/12
  • AC1006 – Release 10
  • AC1004 – Release 9
  • AC1003 – Version 2.60
  • AC1002 – Version 2.50
  • AC1001 – Version 2.22
  • AC2.22 – Version 2.22
  • AC2.21 – Version 2.21
  • AC2.10 – Version 2.10
  • AC1.50 – Version 2.05
  • AC1.40 – Version 1.40
  • AC1.2 – Version 1.2
  • MC0.0 – Version 1.0

Wer keinen Total Commander nutzt oder nutzen will, kann auch mit „*.DWG“ über die normale Windows-Suche gehen und die o.g. Versionszeichen vergleichen.

Alternativ gibt es noch kleine, kostenlose  Helferlein – so z.B. „Auto CAD Drawing Viewer“ oder „DWG indexer 1.01„. Die allerdings müssen installiert werden, was auf einem Firmenrechner möglicherweise nicht so einfach ist.

War dieser Tipp hilfreich? Gern erwarte ich Ihr Feedback.

Leave a Reply